Lunchboxliebe: Quinoasalat mit gebratenem Zucchini

Lunchbox_Quinoa mit gebratenem Zucchini und Gemüse_1

Stressige Jobs verlangen nach guter Nervennahrung. Vitamin- und mineralstoffhaltige Zutaten wie Zucchini, Quinoa, Radieschen, Paprikaschoten, frische Kräuter und Jungzwiebel helfen dabei, nicht in ein Nachmittagstief zu fallen. Im Prinzip kann in diesen Quinoasalat fast jedes Gemüse, das einem schmeckt, aufgenommen und wieder anderes dafür weg gelassen werden. Gerade die Jungzwiebeln sollte man fürs Mitnehmen in die Arbeit vielleicht doch lieber sparsamer dosieren 😉

Nur: Das ist leichter gesagt als getan. Ich habe mir schon oft vorgenommen, nun häufiger eine Lunchbox mit in die Arbeit zu nehmen. Allerdings ist mir das Vorbereiten dann doch zu viel Aufwand oder ich vergesse einfach am Morgen die Lunchbox im Kühlschrank. Darum versuche ich jetzt, mir zumindest einmal in der Woche, idealerweise, wenn ich weiß, dass mir ein besonders stressiger Tag bevor steht, am Vorabend ein Abendessen zuzubereiten, dessen Reste am nächsten Tag gut mitgenommen werden können und das nicht zu schwer im Magen liegt. Auf diese Art fällt der zusätzliche Vorbereitungsaufwand flach und ein Post-it an meiner Tasche erinnert mich dann doch daran, mein Mittagessen auch mitzunehmen. In der Arbeit kommt mein Salat dann gleich wieder in den Kühlschrank und wartet dort auf mich, bis es Zeit ist, ihn zu verspeisen.

Zutaten (für 2 Portionen):

1/2 Zucchini
100 g Quinoa
1/2 gelbe Paprikaschote
2-3 Jungzwiebeln (nach Geschmack)
3 Radieschen
3-4 EL Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1 Zweig frischer Rosmarin

Zubereitung:

  1. Den Quinoa kalt abspülen und nach Packungsanweisung zubereiten (normalerweise: ca. 10-15 Minuten garen lassen) und dann abkühlen lassen.
  2. Die Zucchini waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben auf beiden Seiten leicht bräunen lassen. Anschließend die Scheiben halbieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Das restliche Gemüse waschen und klein schneiden.
  4. Aus dem übrigen Olivenöl, dem Zitronensaft und dem Rosmarin das Dressing anrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Wenn der Quinoa abgekühlt ist, mit den Zucchinischeiben, dem Gemüse und dem Dressing vermischen.

Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s