One Pot Dinner: Reispilaw mit vielen wärmenden Gewürzen

One Pot Dinner_Pilaw mit wärmenden Gewürzen_orientalisch_01

Gerade jetzt im Winter hab ich oft Lust auf so richtig schönes, wärmendes Soulfood. Essen für die Seele. Essen, das von innen wärmt und selbst den kältesten, stürmigsten Wintertag zu einem gemütlichen Ausklang bringt. Am besten sollte es dabei auch noch schnell gehen, gesund sein und wenig Arbeit machen. Genau so etwas ist dieses One Pot Dinner: mit Naturbasmatireis, Linsen, viel Gemüse, Cashewnüssen, Trockenobst und orientalischen Gewürzen ist für viel Geschmack gesorgt. Jede Menge Vitamine und Mineralstoffe sind ganz nebenbei auch noch drinnen. Und dadurch, dass man eigentlich nur ein Schneidbrett, ein Messer, einen Messbecher und einen Kochtopf braucht, hält sich auch der Aufwand beim Abspülen und Wegräumen nach dem Kochen in sehr überschaubaren Grenzen.

Meine Vorliebe für Soulfood mit tollen Gewürzen passt nun auch hervorragend zum aktuellen Blogevent von Zorra auf kochtopf.me, das dieses Monat von Foodina ausgerichtet wird und unter dem Motto „Zimt, Kardamom, Nelke“ steht. Foodina stellt dabei die Frage, ob man diese Gewürze eher mit Weihnachten oder mit Indien in Verbindung bringt. Mich erinnern die Gewürze je nachdem, womit sie sonst noch kombiniert sind, an beides. Außerdem verknüpfe ich sie, vor allem in Verbindung mit mitgekochten Trockenfrüchten wie in diesem Rezept Dörrpflaumen und Rosinen, noch ganz stark mit der Küche des Orients. Diese ist der indischen Küche gerade aufgrund von der Verwendung von Zimt, Kardamom, Nelken, Ingwer und Kurkuma sehr ähnlich.

Wer statt Vollkornbasmatireis lieber weißen Basmati verwendet, kann das natürlich auch machen. In dem Fall sollte man aber die Kochzeit entsprechend anpassen. Die Linsen sollten in der Kochdauer des weißen Basmatireises (meist 10 bis 15 Minuten) durchaus auch gar werden. Das Gemüse kann natürlich auch durch anderes Gemüse ersetzt werden. Wer die Tomaten durch etwas anderes ersetzt, sollte am Schluss des Kochens drauf achten, ob eventuell mehr Flüssigkeit notwendig ist. Beim Verwenden anderer Gemüsesorten sollte auch auf die Kochdauer geachtet werden. Manche Gemüsesorten (Zucchini, Brokkoli, …) sollte man dann erst gegen Ende des Kochens dazu geben, weil sie sonst zu weich werden.

One Pot Dinner_Pilaw mit wärmenden Gewürzen_orientalisch_02

 Zutaten (für 2 Portionen):

ca. 140 g Vollkornbasmatireis (ich habe ihn in einem Messbecher abgemessen, da waren es 140 ml)
6 getrocknete Pflaumen
2 EL Rosinen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Cashewkerne
3oo ml Gemüsebrühe (bzw. heißes Wasser und 1/2 Gemüsebrühwürfel)
Saft von 1 Orange
4 EL gelbe oder rote Linsen
3 mittelgroße Karotten
1 große oder 2 normale Tomaten
1/2 TL Zimt (gemahlen)
1 Prise Nelkenpulver
1 Prise Kardamom (gemahlen)
1/2 TL Ingwer (gemahlen)
2 Lorbeerblätter
1 Prise Chilipulver
1 TL Kurkuma (Gelbwurz)
etwas frische Petersilie

Zubereitung:

  1. Die Rosinen kurz in Wasser einweichen.
  2. Die Tomate und die Karotten waschen, abtrocknen und klein schneiden. Die Zwiebel ebenfalls klein schneiden. Die Knoblauchzehe mit der Knoblauchpresse zerkleinern oder mit dem Messer klein schneiden. Die getrockneten Pflaumen vierteln.
  3. Die Linsen und den Reis gründlich mit Wasser abspülen und in einen großen Kochtopf geben.
  4. Alle weiteren Zutaten (außer der Petersilie) dazu geben.
  5. Zum Kochen bringen, dann die Temperatur zurückschalten und weiter kochen, bis der Reis gar ist. Das sollte ca. 30 Minuten dauern. Gegen Ende öfters umrühren.
  6. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken. Am Ende der Garzeit unter die Pilaw mischen und diese mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Mögt ihr One Pot Dinners – auch bekannt als Eintöpfe 😉 – auch so gerne wie ich?

Blog-Event CXV - Zimt, Kardamom, Nelke (Einsendeschluss 15. Januar 2016)

4 Gedanken zu “One Pot Dinner: Reispilaw mit vielen wärmenden Gewürzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s