Auch zum Mitnehmen: Quinoa-Bowl mit Hühnerbrust, Kidneybohnen und Gemüse

Quinoa Bowl mit Huhn Kidneybohnen Gemüse_01

Es ist ja wirklich absolut kein Geheimnis, dass ich auf gesundes Essen stehe. Besonders toll finde ich es, ein Abendessen zu haben, dessen Reste ich am nächsten Tag entweder mit in die Arbeit nehmen kann oder sofort wenn ich heim komme, verschlingen kann. Ein ganz typischer Fall davon ist diese Quinoa-Bowl. Es sind nur gute Zutaten drinnen und gleichzeitig macht sie auch gut satt.

„Bowls“ liegen ja im Trend, dabei sind das eigentlich immer nur Schüsselchen, die mit allerlei mehr oder weniger gut zusammenpassenden Zutaten gefüllt werden. In erster Linie hat sich dieser Trend wohl entwickelt, weil vielen Leuten die begrenzten Möglichkeiten, was man in der Lunchbox mit in die Arbeit nehmen kann – in erster Linie sind das nun mal diverse Sandwiches und Salate – ein wenig zu langweilig wurden. Darum gibt es jetzt Burrito-Bowls, Rice-Bowls und eben auch Quinoa-Bowls. Im Allgemeinen basieren die Bowls auf dem Prinzip, eine Grundzutat – hier ist das der Quinoa – mit verschiedenen Beilagen zu verfeinern und dadurch ein sättigendes Mittagessen zu haben, das man super mit in die Arbeit nehmen kann und das man jeden Tag leicht variieren kann, sodass einem das mitgebrachte Mittagessen hoffentlich nicht so schnell langweilig wird.

Das hier ist in erster Linie ein Quinoasalat, der mit einem einfachen Dressing aus Zitronensaft und Olivenöl mariniert wurde. Das Gemüse, das ich hinein geschnitten habe, ist gut variierbar. Die Bohnen könnten z.B. durch Kichererbsen ersetzt oder auch ganz weggelassen werden. Das Huhn kann man auch anders würzen oder durch Rindfleisch, Tofu oder ähnliches ersetzen (oder auch ganz weglassen). Es handelt sich bei dem „Rezept“ also eigentlich eher um Richtlinien bzw. eine Variante, wie so eine Quinoa-Bowl aussehen kann.

Zutaten (für 2 Portionen):

150 g Quinoa
1/2 Dose Kidneybohnen
1 Tomate
1/2 Salatgurke
1/2-1 gelber Paprika
Saft von 1 Zitrone
2-3 EL Olivenöl
1 große Hühnerbrust
1 EL Currypulver
1/2 EL Tandoorigewürz
2 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)

Zubereitung:

  1. Den Quinoa waschen und gemäß Packungsanleitung zubereiten (normalerweise: in die doppelte Menge kochendes Wasser geben und ca. 15 min kochen). Anschließend von der Platte geben und abkühlen lassen.
  2. Die Hühnerbrust waschen, trockentupfen und klein schneiden. Mit dem Currypulver, dem Tandoorigewürz, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Kidneybohnen aus der Dose in ein Sieb geben und gut mit Wasser abspülen.
  4. Das Gemüse waschen, trocknen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Das neutrale Öl erhitzen und die Hühnerbruststücke von allen Seiten darin anbraten, bis sie gar sind.
  6. In der Zwischenzeit den Quinoa mit dem Gemüse und den Kidneybohnen vermischen und mit Zitronensaft und Olivenöl marinieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf zwei Schüsseln verteilen.
  7. Die Hühnerbrüste auf den Quinoasalat geben.

Gutes Gelingen!

4 Gedanken zu “Auch zum Mitnehmen: Quinoa-Bowl mit Hühnerbrust, Kidneybohnen und Gemüse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s