Mamas Marillenkuchen

Mamas Marillenkuchen_Aprikosen_Kuchen_Marillen

Der Marillenkuchen von meiner Mama ist der Beste! Definitiv! Darum poste ich jetzt erstmalig ein Rezept für etwas nicht von mir Zubereitetes. Aber der Kuchen ist einfach zu gut, um das Rezept nicht zu teilen.

Dass der Marillenkuchen so gut ist, liegt daran, dass das Verhältnis der Marillen (ganz viele) zum Kuchenteig (sehr dünn) perfekt passt und der Kuchen dadurch extrem fruchtig schmeckt.

Ganz wichtig ist natürlich dabei auch, dass man den Kuchen erst dann macht, wenn Marillen auch wirklich Saison haben und reif sind. Ein Kuchen mit unreifen Früchten ist halt einfach nicht so der Renner. Da ist es besser, auf anderes Obst auszuweichen. Meine Mama verwendet das Rezept für so ziemlich alle einfachen Obstkuchen. Besonders toll finde ich auch den Rhabarberkuchen, bei dem meistens auch ein bisschen Zimt und Apfel darunter gemischt sind.

Zutaten (für ein Blech):

ca 1,5 kg Marillen (= Aprikosen)
3 Eier
250 g Zucker
8 EL neutrales Öl
1/2 Tasse Wasser
250 g Mehl
1 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Als erstes ein Backblech mit Backpapier belegen oder mit etwas Butter befetten und mit Mehl bestäuben. Außerdem kann man gleich das Backrohr auf 180° Heißluft vorheizen.
  2. Die Marillen vorbereiten, indem man sie wäscht, trocknet und halbiert oder in Spalten schneidet.
  3. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das Öl und das Wasser dazu geben und so verrühren, dass eine schöne Masse entsteht.
  4. Das Mehl und das Backpulver miteinander vermengen und unter den Teig heben.
  5. Den Teig auf das vorbereitete Backblech streichen und ganz eng mit Marillen belegen.
  6. Im Backrohr ca. 30 Minuten bei 180° backen.
  7. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, eventuell noch mit Staubzucker bestreuen.

Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s